Lost Places Fotografie in der Alten Schleif

Geiheime Orte: Lost Places

Glasschleiferei Alte Schleif Münchshofen TeublitzLost Places sind Geheimnisträger – zumindest wird die Lage solch verlassener Orte von Kennern kaum – wenn überhaupt – verraten.
Heute hatten wir eine Fototour an einem solchen Ort: in der Alten Schleif, einer früheren Glasschleiferei in Münchshofen in der Gemeinde Teublitz (zwischen Regensburg und Schwandorf).

Geschichte der Glasschleiferei Alte Schleif wird lebendig

In einem spannenden und kurzweiligen Vortrag wurden wir von Franz Pfeffer, dem Kulturreferenten des Landkreises Schwandorf in die Geschichte des Gebäudes und der dort arbeitenden Menschen eingeführt. Szenen aus früheren Zeiten wurden lebendig und so konnten die Teilnehmer/innen der Fototour aus einem völlig neuen Blickwinkel ihre Motive beim anschließenden Fotografieren auswählen.

Dass sich dies gelohnt hatte, wurde bei der anschließenden Bildbesprechung im nahegelegenen Landgasthof Hintermeier deutlich: Es entstanden Fotos mit einzigartiger Atmosphäre dieser ehemaligen Fabrik.

So kommst du in die Alte Schleif

Nun fragt sich vielleicht mancher, warum ich diesen für viele unbekannten Ort trotzdem öffentlich mache. Ganz einfach: Franz Pfeffer möchte, dass „seine Schleif“ möglichst vielen bekannt wird und dass sie als einzigartiges Denkmal aus früherer Zeit erhalten bleibt.

Wer gerne selber mit einer Gruppe dort fotografieren oder eine Führung mitmachen möchte, kann sich jederzeit an ihn wenden: franz.pfeffer@landkreis-schwandorf.de, Tel. 09431-471-421.

 

2 Gedanken zu “Lost Places Fotografie in der Alten Schleif

  1. Grüß dich, Georg,

    als Teilnehmerin dieses Workshops möchte ich mich nochmals sehr herzlich bei dir bedanken. Es war für mich ein wundervoller Ort zu fotografieren… eine neue, andere Art, eine Herausforderung, denn ich war vorher noch an keinem Lost Place.
    Herr Pfeffer betonte, dass die Alte Schleif süchtig macht… und was soll ich sagen, er hat recht. Ich war total begeistert und habe fest vor, dort nochmals zu fotografieren. So viele Motive, so viele Sichtweisen, ich hätte noch Stunden dort verbringen können.

    Bei der anschließenden Bildbesprechung war für mich die unterschiedliche Sichtweise der einzelnen Teilnehmer so interessant. Obwohl wir alle im gleichen Gebäude fotografierten, waren es so viele verschiedene Ergebnisse…

    Vielen Dank für diesen wundervollen Tag und die Freude, die du mir damit geschenkt hast.

    Schöne Grüße

    Carmen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.